Montag, 26. November 2018

Hello again ...


Ach, was soll ich sagen ... dreieinhalb Monate ist mein letzter Post nun schon wieder her. 
Was ist nur los?

Nun, das Leben ist los. In seiner ganzen Fülle und Pracht und Anstrengung und Überraschung und Alltäglichkeit und Wunderbarkeit und Eintönigkeit und Veränderung erwähnte ich schon die Fülle?

Ich weiß kaum, wo mir der Kopf steht, was ich als Erstes tun soll inmitten all der täglichen und außergewöhnlichen Aufgaben, die jeder einzelne Tag so mit sich bringt. Die Liste der "Müsste man unbedingt mal tun"s wird gefühlt im Stundentakt länger, steht aber immer wieder hinten an und egal was man macht, das schlechte Gewissen um die ganzen Dinge, die man in diesem Moment nicht macht, schwingt immer mit. Das ist wohl die Rushhour des Lebens, wie sie immer so schön beschrieben wird. Und dabei bin ich noch nichtmal der Karrieretyp. Es ist das ganz normale Leben und der ganz normale Wahnsinn einer jeden Frau/Mutter/Arbeitenden/Hausfrau/Gärtnerin/was-nicht-sonst-noch-alles.

Und dann auch noch diese ganze Datenschutzgeschichte, die unterschwellige Panik und Unsicherheit darüber, was man nun darf und was nicht. So macht es eben auch keinen Spaß.

Und doch merke ich immer wieder den Drang zu schreiben. 
Das Wissen, dass es mir gut tun würde, einfach mal Dinge in Worte zu fassen, 
sie geschrieben zu sehen. Wäre da nur nicht immer dieses schlechte Gewissen, weil es noch so viele viel wichtigere Dinge zu tun gäbe ... wer weiß, vielleicht wird es ja aber auch wieder mal regelmäßig etwas damit. Ich lass mich überraschen ...

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...