Montag, 13. August 2018

Die Sache mit den 1000 Fragen ...


Durch meine längere Schreibpause habe ich nun einige Wochen lang die wöchentlichen 20 der insgesamt 1000 Fragen an mich selbst verpasst. Weiterverfolgt habe ich sie trotzdem und mich überkam das Gefühl, dass sich einige Fragen ja doch ziemlich ähneln. Und es begann die Stellung der Frage, ob ich unbedingt auf Teufel komm raus jede einzelne dieser 1000 Fragen beantworten muss.

Natürlich nicht.
Ich muss gar nichts.
Erst recht nicht mir selbst zeigen,
dass ich sowas "durchziehen kann".


Die ein oder andere Frage habe ich mir über die Wochen dann aber doch notiert.
Einfach, weil ich sie interessant finde. Weil sie mich zum Nachdenken bringen.
Weil ich glaube, dass euch die Antwort interessieren könnte. Oder weil sie mir Spaß macht.


Daher wird es nun einfach ab und an so ein paar losgelöste Fragen geben,
so als Einstieg zum wieder regelmäßig Bloggen. 




481: Bei welcher Fernsehsendung schaltest du sofort um?
All diese Fake-Reality-Formate im Privatfernsehen sind für mich ein Graus, tiefer und schlimmer geht es für mich nicht - ohne jemandem zu Nahe treten zu wollen. Manche haben sowas ja gern nebenbei an, um irgendwas laufen zu lassen. Ich finde es einfach nur schlecht.

482: Wann hast du zuletzt jemandem vorgelesen?
Ich lese meiner Tochter eigentlich jeden Abend etwas vor, wenn ich sie ins Bett bringe. Sie liebt und braucht das. Nicht vorgelesen zu bekommen ist für sie wirklich eine Strafe. Und ich genieße es auch sehr, vor allem da sie wirklich so gut und aufmerksam zuhört. Mittlerweile lese ich vor allem auch richtige große Geschichten ohne Bilder zum Anschauen.

488: Welche Floskel benutzt du zu oft?
"Einen Moment noch", "gleich" und "Mach ich noch". Einfach durch das, was sie bedeuten.

491: Kommt es dir so vor, als wäre das Gras des Nachbarn immer grüner?
Das kommt mir nicht nur so vor, es ist tatsächlich so. Wir gießen unseren Rasen aber auch nicht ... aber mal Spaß beiseite, ich nehme schon Unterschiede zwischen unserem Leben und dem der anderen wahr. Ich bin mir aber auch immer bewusst, dass nicht alles Gold ist was glänzt. Und alles hat seinen Preis. Oder, um im Bild zu bleiben: du weißt nie, mit welch stinkiger Jauche dein Nachbar düngen muss und wie viele Stunden er mit der Pflege seines grüneren Rasens verbringt. Daher sei jedem seine eigene Grüne gegönnt.

492: Welchen gesunden Snack magst du am liebsten?
Kleine Tomaten, Gurke, Weintrauben und Beeren, am liebsten aus unserem Garten.

494: Schreibst du dir häufig etwas auf, damit du es dir besser merken kannst?
Ja, sehr häufig. Ich lerne durch Schreiben am Besten, schon immer. Und manchmal kann ich über Dinge auch erst dann gut nachdenken, wenn ich sie niedergeschrieben vor mir sehe. 

498: Wie stark ist deine Sammelleidenschaft?
Ich halte mich aktiv davon ab ins Sammeln zu kommen. Mir ist nämlich eigentlich eh schon viel zu viel Zeug im Haus. Eine Zeit lang habe ich Tassen gesammelt und muss mich immer noch zusammenreißen, wenn ich mal wieder an einem schönen Exemplar vorbeigehe. Ebenso ist es mit schönen Notizbüchern (von denen ich genug habe), Wolle (die ich kaum verstricken kann vor fehlender Zeit) und Stoffen (obwohl ich eh nicht zum Nähen komme). 

502: Was war die beste Entscheidung deiner beruflichen Laufbahn?
Die beste Entscheidung war und ist auch immer wieder die, auf mein Herz zu hören. Meinem Gefühl zu trauen. Und immer auch mal wieder vorher gesetzte Grenzen und Grundsätze zu hinterfragen und zum Wohle von mir und meiner Familie einzureißen.

506: Welche Stadt im Ausland würdest du gern besuchen?
Kopenhagen und Stockholm möchte ich unbedingt mal besuchen. Und London auch gern und immer wieder, dann aber bitte mit mindestens fünf Theaterabenden ;)

1 Kommentar:

  1. Liebe Jessi,
    das war mir auch aufgefallen, das die Fragen sich auch wiederholen. Deine Lösung damit umzugehen, finde ich schön.
    Liebe Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen

Was sagst du dazu?

Hinweis:Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere persönliche Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...