Montag, 12. Februar 2018

1000 Fragen an mich selbst [#6]

 





Und da sind wir wieder zu einer neuen Runde der Zeit zur Selbstfindung mit den 1000 Fragen an mich selbst, die Johanna angestoßen hat. Außer dem findet gerade ja eher wenig auf dem Blog statt, aber das Phänomen geht woh nicht nur hier um. Aber ich mag es und hab ja auch keinen Druck zu tollen Hochglanz- oder Werbeartikeln. Also kommt nur rein, was mir gefällt ;)

Heute geht es um meine Charaktereigenschaften als Stier, Unabgeschlossenes und um Dinge, für die ich mir mehr Zeit nehmen sollte.





101. Treffen die deinem Sternbild zugeordneten Charaktereigenschaften auf dich zu?
Jetzt musste ich doch gleich mal nach den Eigenschaften des Stiers googlen ... und mich in einigen Punkten wiedergefunden. Ich umsorge gern und kümmere mich um andere, übernehme Verantwortung und organisiere gern und ich habe zum Teil Schwierigkeiten, wenn ich bei schon gewissenhaft Geplantem dann doch flexibel sein muss und von meinen Vorstellungen abweichen muss. Sturheit kann ich jetzt auch nicht ganz von mir weisen, doch ich kann auch meine Meinungen und Ansichten überdenken. Unbelehrbarkeit und geringes Einfühlungsvermögen durch starre eigene Vorstellungen treffen auf mich definitiv nicht zu.

102. Welche Farbe dominiert in deinem Kleiderschrank?
Eher gedeckte Farben und schwarz.

103. Holst du alles aus einem Tag heraus?
Ich habe schon vor langer Zeit aufgehört das zu wollen, denn es setzt mich eh nur unter Druck und führt bei mir schnell so eine Überforderungsstarre herbei. Wenn ich mir für einen Tag zu viel vornehme, schaffe ich am Ende viel weniger, als wenn ich es einfach auf mich zukommen lasse. Wie schon bei 101: wenn ich einen Plan gemacht habe, dann irritiert es mich, davon abweichen zu müssen und dann geht gar nichts mehr. Gerade mit Baby lasse ich mir in meiner Tagesplanung als möglichst viel Freiheit.

104. Wie viele TV-Serien schaust du regelmäßig?
Gar keine. Ab und zu, wenn es gerade zeitlich passt, mache ich "Mein Kind, dein Kind" an, sonst aber nichts.

105. In welcher Beziehung möchtest du für immer Kind bleiben?
Ich möchte immer neugierig bleiben und entdecken, die Augen und das Herz offen halten für Neues und die Schönheit der kleinen Dinge. Und täglich lachen.

106. Kannst du eine Woche auf das Internet verzichten?
Im normalen Arbeitsalltag nicht, im Urlaub aber sehr gern.

107. Wer kennt dich am besten?
Mein Mann und meine Oma.

108. Welche Arbeit im Haushalt findest du am langweiligsten?

Bügeln. Mach ich deshalb auch so gut wie nie.

109. Bist du manchmal von anderen enttäuscht?
Natürlich, das bleibt im Leben nicht aus. Ich finde es vor allem enttäuschend, wenn man unehrlich ist, Dinge hinter dem Rücken gesagt werden oder Vereinbarungen nicht eingehalten werden.

110. Wie sieht ein idealer freier Tag für dich aus?
Früh wach und trotzdem ausgeschlafen sein, viel Kuschel- und Spielzeit mit gut gelaunter Familie, Zeit im Garten bei schönem Wetter und gutes Essen.

111. Bist du stolz auf dich?
Kurz und ehrlich: ja.
Ich bin stolz auf meine Familie, auf meine Fähigkeit zu kommunizieren und zu umsorgen, auf das geschaffene Heim. Ich bin stolz darauf, wie ich meinen Job meistere. Und ich bin stolz auf meine Positivität, Leidenschaft und Ausgeglichenheit.

112. Welches nutzlose Talent besitzt du?
Dazu fällt mir gar nichts ein ... ich kann weder Figuren aus Kaugummi mit meiner Zunge knoten noch das Alphabet rülpsen.

113. Gibt es in deinem Leben etwas, das du nicht richtig abgeschlossen hast?
Ich habe vor Jahren eine Geschichte für Kinder geschrieben, die ich überarbeiten und an Verlage schicken wollte. Eine erste Überarbeitung gab es, auch einige Probeleser. In der zweiten Überarbeitung bin ich dan stecken geblieben und nun liegt das Ganze schon seit Jahren in der Schubalde und wartet darauf, dass etwas aus ihm wird...

114. Warum trinkst du Alkohol bzw. keinen Alkohol?
Ich habe durch Schwangerschaft und (kurze) Stillzeit jetzt ein knappes Jahr nichts mehr getrunken, mittlerweile ist es auch mal wieder ein Gläschen am Wochenende. Wenn ich Alkohol trinke, dann am ehesten einen lieblichen Wein, weil er mir gut schmeckt und sich - auch wenn es sich doof anhört - nach etwas Besonderem anfühlt.

115. Welche Sachen machen dich froh?
Mich erfreut Zeit mit meinem Mann, meinen Kindern, meiner Familie und guten Freunden und Bekannten. Schön verbrachte Zeit ist sowieso das Wertvollste. Ansonsten freue ich mich auch über ehrlich gemeinte Komplimente, eine schöne Tasse Kaffee, Sonnenschein und wenn mir etwas gut gelingt. Und über ganz viele Kleinigkeiten im Alltag ... da bin ich echt schnell zufrieden zu stellen ;)

116. Hast du heute schonmal nach den Wolken im Himmel geschaut?
Ja, so wie jeden Morgen. Und habe mich über einen strahlenden Himmel gefreut. Perfektes Wetter für einen Arbeitstag im Garten.

117. Welches Wort sagst du zu häufig?
"Gleich."

118. Stehst du gern im Mittelpunkt?
Zeitweise gern mal, wenn ich damit ein Problem hätte könnte ich ja kaum auf der Bühne stehen und meinen Job ausüben, ob nun als Lehrkraft oder als Sängerin. Privat bin ich aber eher von der ruhigen Sorte, die eher weniger die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

119. Wofür solltest du dir häufiger Zeit nehmen?
Ruhige Paarzeit, obwohl das seit der Geburt unseres zweiten Kindes ganz gut läuft. Aber wenn ich dann wieder viel unterrichte, dann muss ich mich am Abend doch schonmal daran erinnern, bewusst herunterzufahren, keine Arbeit mehr zu zerdenken und Quality Time mit dem Lieblingsmann zu genießen.

120. Sind Menschen von Natur aus gut?
Auch wenn es mir durch momentane Ereignisse schwer fällt es selbst zu glauben: ja. Ich glaube fest daran, dass kein Mensch mit bösen Absichten auf die Welt kommt und dass auch im Normalfall jeder nur das tut, von dem er der Meinung ist es sei das Richtige. Erschreckend aber, zu welchen Taten Menschen dann doch fähig sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was sagst du dazu?

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...